Radlager

4 Arten von Radlagern

Radlager  

Radlager sorgen dafür, dass sich die Räder leichtgängig und mit minimaler Reibung drehen. Radlager sind starken Beschleunigungen, Bremsungen und Kurvenfahrten ausgesetzt. Radlager haben immer zwei getrennte Kugel- oder Rollenreihen. Diese sind abgewinkelt, um das Lager sowohl für radiale als auch für axiale Belastungen geeignet zu machen.

Arten von Lagern

Es gibt ungefähr 4 Arten von Radlagern.

HUB 0Dabei handelt es sich um Radlager, die aus 2 separaten Schrägkegelrollenlagern bestehen. Sie müssen mit dem erforderlichen Drehmoment angezogen werden. Die Vorspannung gewährleistet einen konstanten Kontakt zwischen den Kugeln/Rollen und den Lagerringen und reduziert oder eliminiert das Spiel.

HUB 1 | Bei dieser Version sind die beiden Lagerringe in einem Außengehäuse untergebracht. Es muss eingedrückt und auf die richtige Einstellung angezogen werden, ist aber lebenslang gefettet und abgedichtet.

HUB 2 | Dies ist eine Kombination aus HUB1 und einem Radflansch.

HUB 3 | Eine komplette Baugruppe, bereit zum Anschrauben an das Auto. Es kann sogar die ABS-Sensoreinheit enthalten.

FAQ Radlager

Q1 | Wie lange hält ein Radlager?
A1 | 
Diese Frage ist sehr schwer zu beantworten. Die Radlager Ihres Autos können ein Leben lang halten oder auch nicht sehr lange. Die tatsächliche Lebensdauer eines Radlagers hängt von den Bedingungen ab, denen die Lager während ihrer Lebensdauer ausgesetzt sind.


Q2 | NENNEN SIE DIE 3 HAUPTGRÜNDE, WARUM RADLAGER AUSFALLEN? 

A2A | Fehlerhafte Installation
Lager müssen mit den richtigen Werkzeugen präzise in die Nabe (Flansch) eingepresst werden. Drücken Sie auf den richtigen Lagerlaufring und vermeiden Sie eine Kraftübertragung über die Kugeln oder Rollen, da dies das Lager beschädigen würde. Nabe 0 muss richtig gefettet werden. (80 % des Leerraums im Lager). Mit dem richtigen Drehmoment anziehen. Zu locker oder zu fest angezogen beschädigt die Lager und verkürzt ihre Lebensdauer drastisch.

A2B | Fahrbedingungen
Auch die Fahrbedingungen haben großen Einfluss auf die Lebensdauer von Radlagern. Das Fahren auf schlechten Straßen, schnelle Kurvenfahrten und schwere Lasten beeinträchtigen die Lager. Durch den Aufprall werden die Kugeln, Rollen oder die Rollfläche verformt und das Lager versagt.

A2C | Fahrzeugmodifikationen
Durch den Einbau anderer Räder, die Änderung des Radversatzes und die Tieferlegung der Federung erhöht sich die Belastung der Lager. Dadurch verkürzt sich auch die Lebensdauer.

Q3 | WOHER WISSEN SIE, DASS DAS LAGER VERSCHLITZT IST?

A3A | Lärm, ein ständiges Jammern oder Knirschen.
A3B | Weniger präzise Lenkreaktion.
A3C| Lenkradvibrationen.

 

Um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten, verfügen die ABS-Radlagersätze über strenge Materialeigenschaften.  Labortests durch Dritte zeigen, dass Materialhärte, Konsistenz und Konstruktion alle entweder den Industriestandards entsprechen oder dem Originalteil ähneln, auf dem die Referenz basiert.